T*SOL 2021

T*SOL 2021

 

T*SOL 2021 Release 1 veröffentlicht

 

Das neue Release von T*SOL 2021 wurde in Bezug auf des seit dem 1. November 2020 in Kraft getretenen Gebäudeenergiegesetz entsprechend aktualisiert. Ebenso wurden neue Förderrichtlinien berücksichtigt.
Neben der Aktualisierung der Datenbanken gibt es auch noch weitere Verbesserungen, die Sie in unseren Release Notes nachlesen können. > Release Notes T*SOL 2021 R1

 

Gebäudeenergiegesetz (GEG)

Seit dem 1. November 2020 gilt das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG) und vereinigt in sich u.a. die EnEV und das EEWärmeG. Sie beruht jetzt nur noch auf der DIN V 18599, während die DIN 4108/4701 noch bis Ende 2023 verwendet werden darf. In T*SOL wurde deshalb der ehemalige EnEV-Assistent um die Randbedingungen der neuen DIN V 18599-2018 erweitert und bietet nun als GEG-Assistent drei Möglichkeiten, um Randbedingungen festzulegen: DIN V 18599 (GEG), DIN V 18599 (EnEV) und DIN 4108/4701.

 

Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)

Mit der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) wurde die energetische Gebäudeförderung neu aufgesetzt. Die BEG EM (Einzelmaßnahmen) ersetzt das bisherige Marktanreizprogramm (MAP) und ist im Januar 2021 bei der BAFA gestartet. Die Ergebnisse der Simulationsberechnung von T*SOL können als Nachweis für die ertragsabhängige Förderung in der BEG EM verwendet werden.

 

Aktualisierung der Datenbanken

Die umfangreichen Datenbanken wurden um Speicher und Kessel von namhaften Herstellern ergänzt. Im Programm können zusätzlich benutzerdefinierte Kollektoren, Speicher und Kessel angelegt werden. Außerdem können Hersteller kostenlos weitere Speicher, Kessel, Kollektoren, Frischwasserstationen und Wärmeübertrager aufnehmen lassen (Kontakt: database@valentin-software.com).

 

Projektbericht aktualisiert

Der Projektbericht wurde an die neuen Förderrichtlinien und Gesetze angepasst und kann als Nachweis für die Beantragung von ertragsabhängigen Förderungen bei der BAFA verwendet werden.


> Weitere Informationen zu T*SOL